des war     home
 

Pension zur Sonne

 

Bayerisches Lustspiel in 3 Akten
von Jürgen Schuster

   
  Inhalt:
 

Nach dem Tod von Frau von Ignaz Maier geht es mit seiner Pension zum "Schwarzen Adler" immer mehr bergab.
Von seinem Sohn Florian lehnt er jede Hilfe ab.

Gefahr für Ignaz droht aber nicht nur von seinen Gläubigern, sondern auch von Kunigunde, bekannt als "schwarze Witwe" des Schwarzachtals. Ihr wird nachgesagt sie hat ihre fünf Männer immer dann geheiratet als die Besitzverhältnisse klar waren. Sie ist Besitzerin der Wellness Pension zur "Goldenen Gans" und würde Ignaz gerne helfen. Im Gegenzug sollte er sie heiraten, was er aber strickt ablehnt. Seine Angestellte, die ein ziemliches Mundwerk hat, unterstützt ihn dabei.

 Plötzlich bringt sein sohn eine hübsche Helferin ins Haus, die für mächtig viel Aufregung sorgt. Ignaz verspürt plötzlich Frühlingsgefühle, die von Florian und Susi für eine Umgestaltung der Pension genutzt werden. Als der Gerichtsvollzieher Hannes nur mehr privat zum "Schwarzen Adler" kommt, stellt sich die Frage wer hat die Schulden bezahlt?

Der Galgenhumor der Darsteller, sowie die Situationskomik garantieren einen amüsanten Theaterabend…

   
 

Zurück zu: des war ...